fashion victims paradise - the whole world is falling down       

ja, klar:

"Mehrere tausend Langzeitarbeitslose sollen künftig Demenzkranke in Pflegeheimen betreuen. Sie sollen die geistig verwirrten Menschen füttern, ihnen vorlesen und mit ihnen spazieren gehen, berichtete Klaus Vater, der Sprecher des Gesundheitsministeriums. Pflegeleistungen sollten die Langzeitarbeitslosen nicht erbringen, doch ihre Arbeit könnte die überlasteten Pflegekräfte spürbar entlasten. Insgesamt würden 10.000 Betreuer benötigt."

aehm, fuettern?
wenn das mal keine pflegeleistung ist...
und die typen haben wohl noch nie mit dementen zu tun gehabt, was?


... Link (2 Kommentare) ... Comment


da geht wieder einiges:

"Handarbeitsjob - 100 Euro in 10 Minuten !"
spamtexte jetzt auch schon in den kleinanzeigen?

"Biete Nebentätigkeit für ehemalige Fallschirmjäger
Text: Im Rahmen eines sozialen Projektes suchen wir ehemalige Fallschirmjäger mit aktuellem Wohnsitz in Bremen und Umgebung. Der Antwort-Mail bitte kurz persönliche Eckdaten beifügen."
??? resozialisierung fuer veteranen oder wie?


... Link (8 Kommentare) ... Comment


gehn sie doch mal zu einer veranstaltung:

"Wovon lebst Du eigentlich?"

Freie Kultur- und Medienarbeit zwischen Bohéme, Büro und Billiglohn

Freitag, 25. April 2008, 19 Uhr
Speicher XI, Roter Salon, Bremen

„Wir nennen es Arbeit“ – auf einem Schlag wurde mit diesem Buch aus einer Generation prekär lebender Freelancer eine begehrte Marke: die „digitale Boheme“, die keine neuen Firmen an die Börse bringen, sondern selbst bestimmt über Zeit und Internet verfügen will. Jetzt wird das schöne neue Selbstbild auf die materielle Nagelprobe gestellt: „Wovon lebst du eigentlich?“ Analog zu den Interviews in dem gleichnamigen Buch führt Autor Jörn Morisse im „Roten Fenster“ Gespräche mit Freiberuflern über das Leben zwischen Selbstverwirklichung und Selbstausbeutung. In der anschließenden Diskussion werden die aktuellen Alternativen zur alten Arbeitsgesellschaft mit deren Vorgängern konfrontiert: von den Kollektiven der 68iger über die Projekte der 80iger und der von Ulrich Beck proklamierten Bürgerarbeit bis hin zum Gründungsfieber der New Economy.

Diskussion und Best Practice mit:
Jörn Morisse (Berlin), Geschäftsführer der "Zentralen Intelligenz Agentur", Autor des Buches "Wovon lebst Du eigentlich?"
Regine Suling, Freie Journalistin, Vorstand des Deutschen Journalisten Verbands Bremen
Prof. Peter Alheit, Lehrstuhl für Pädagogik an der Georg August Universität Göttingen
Peer Rosenthal, Referent für Arbeitsmarktpolitik bei der Arbeitnehmerkammer

sowie freien Medien- und Kulturschaffenden aus Bremen

Moderation: Elke Heyduck, Arbeitnehmerkammer Bremen, Ralf Lorenzen (freier Journalist)


... Link (1 Kommentar) ... Comment


 
online for 7223 Days
last updated: 25.02.20, 05:56
status
Youre not logged in ... Login
menu
Archiv
Most Recent Comments
recent
inklusion ich mache mich gleich
frei von allem, frauen sollen natuerlich alles mit ihren koerpern...
by mutant (10.05.18, 01:56)
dacht ichs doch.
by mutant (02.05.18, 23:25)
ja, kippa ist herrenbekleidung. /
habe aber mitbekommen, daß das oberrabbinat in frankfurt erklärt...
by exdirk (29.04.18, 23:26)
ganz kurz mal politik: haben
bei der kippaveranstaltung in berlin eigentlich nur maenner kippa getragen?...
by mutant (28.04.18, 23:47)
es gibt in deutschland nur
ein medium das is das zitterwolf freude wird keinem zuteil
by kleinzwolferl (26.04.18, 21:32)
die fans liessen mich
nicht gehn ;-)
by mutant (26.04.18, 10:51)
bei fb bin ich
schon lange weg – nie bereut.
by exdirk (25.04.18, 09:06)
how i met my parzelle2
uschi (oder so aehnlich) holte dann ihren sohn und ihren...
by mutant (20.04.18, 01:04)